Das neue Herz…

… für Ihr Data-Center.

Mit Software Defined Storage weg von „Storage Defined Software“.

Heute strömen mit exponenziell ansteigender Geschwindigkeit riesige Datenmengen in unterschiedlichster Form auf Ihr Unternehmen ein. Diese wollen intelligent, sicher und kosteneffizient genutzt und gespeichert werden.


Die Antwort hierauf sind neue Storage Strategien. Diese müssen der Datenflut und den daraus resultierenden Anforderungen an die IT gerecht werden, wie z.B. Sicherstellung schnellen Zugriffs immer und überall sowie preiswerter Speicherung großer Mengen von Daten.

SDS im Überblick


Mit Software Defined Storage (SDS) lassen sich vorhandene Speichersysteme unterschiedlicher Hersteller intelligenter und effizienter nutzen sowie neue schnell und einfach integrieren.


Software-defined Storage ist ein zentrales Element beim Aufbau einer serviceorientierten Infrastruktur. Ihr Kerngeschäft, Ihre Software und Anwendungen bestimmen, wie die Speicherumgebung gestaltet und wo Daten abgelegt werden.

Manchmal darf es auch etwas mehr sein? Kein Problem – diese offene Lösung ist flexibel und nach Bedarf skalierbar, um allen Anforderungen in Ihrem Unternehmen gerecht zu werden. Und sie macht Schluss mit getrennten Datensilos: alle Speichersysteme werden vollständig in einer zentral verwalteten Umgebung zusammengefasst. Software Defined Storage ermöglicht Ihnen so hoch skalierbare, performante, hochverfügbare und preiswerte Lösungen.


Sie wollen wissen, wie das geht?

Rufen Sie direkt Björn Robbe an: 0511 – 626261 – 17

oder laden Sie sich unsere Broschüre hier herunter: