Teilen Sie diesen Inhalt:

       

Einführung Predictive Maintenance

07.04.2016

Herzlich Willkommen zum Podcast von c.a.r.u.s. Consulting. Nachdem wir in der letzten Episode kurz über einige Vorteile von Industrie 4.0 gesprochen haben, gehen wir jetzt konkret auf die Optimierungsmöglichkeiten durch Predictive Maintenance ein.



Kontaktieren Sie uns gerne für weiterführende Informationen zum Thema Predictive Maintenance per Email oder hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten:




Predictive Maintenance bezeichnet die Ergreifung von Maßnahmen zur optimalen Maschinenwartung. Zu diesem Zweck wird anhand von Sensordaten die Wahrscheinlichkeit für einen Maschinenausfall in einem bestimmten Zeitraum berechnet.


Dieses Wissen ermöglicht es mit weniger Wartungen mehr Betriebsstunden zu absolvieren. Wartungen brauchen nur dann vorgenommen zu werden, wenn es wirklich notwendig ist. Außerdem können dadurch die Wartungen an die Bedürfnisse der Produktion zeitlich angepasst werden. Durch Lerneffekte, z.B. die Verknüpfung von Betriebsdaten und Wartungsereignissen, lassen sich dann auf statistischem Wege wahrscheinliche Ausfallsgründe vorhersagen.


Dadurch lassen sich die Anzahl der gelagerten Ersatzteile verringern, die Lagerfläche verkleinern und schlussendlich die Kosten senken. Die Personalplanung in der Instandhaltung kann verbessert werden, z.B. durch Vermeidung von Überstunden und Wochenendarbeit.


Predictive Maintenance eignet sich besonders für Maschinen die teuer, schwer zugänglich und/oder kritisch für die Gesamtproduktion sind.



Teilen Sie diesen Inhalt: