Teilen Sie diesen Inhalt:

       

Die Kosten der Datentransferverschlüsselung

20.12.2017


Datentransferverschlüsselung ist bei einen Datentransfer über unsichere LAN Verbindungen, für besonders schutzbedürftige Daten und für Administratrive Zugänge ein Muss. Die Verschlüsselung kostet aber auch Ressourcen und verlängert Datensicherungs- und Wiederherstellungszeiten.

Ein Test zeigte
bei einen leistungsfähigen System deutliche Unterschiede bei den Zeitverhalten und den Ressourcenbedarf. Für die mehrfach wiederholten Tests habe ich den Datentransfer von 7.5 GByte normal, mit B/A Verschlüsselung (include.encrypt)
und SSL Verschlüsselung (SSL YES) auf einen System (Server und Client auf einen System) und
zwei Systemen (Server und Client getrennt) gemessen.

Die Tests zeigen einen erhöhen CPU Bedarf (bis Faktor 3) und längere Laufzeiten (>50%). Die Tests basieren noch auf einen Spectrum Protect Server in der Version 7.

Es ist daher nicht sinnvoll Datentransferverschlüsselung unreflektiert für die gesamte Spectrum Protect Umgebung einzusetzen.

Der Beitrag Die Kosten der Datentransferverschlüsselung erschien zuerst auf Spectrum Protect (TSM) Blog.




Teilen Sie diesen Inhalt:

       


Hier geht's zur CANCOM